Bildergalerie, ab 2019

Das Jahr fängt gut an, kein aktuelles Bild, aber ein aktueller Anlass (14. Februar 2019). Heute ist es raus, der Airbus A380 wird nicht mehr gebaut. Ein Offenbarungseid der Airbus- Industrie. Viele Flughäfen mussten für diesen Brummer ihre Flugsteige umbauen. Nun, ob der BER die jemals braucht?

Der erste Airbus A380 in Berlin-Tegel ist gerade gelandet, am 2. Juni 2010


Ausflug in den Frühling. Mit Fotofreunden ging es am 17. Februar in den Treptower Park.

Bärbel in der ersten richtigen Sonne, mit ihrer neuen Leica CL

 

Platanen an der Puschkinallee


Süd-Berliner Impressionen

Der linke Fuß kaputt, es wird aber weiter fotografiert. Mein Fotofreund Christian hatte das Kreiselskelett fotografiert. Durch seine Anregung bin ich auf dem Weg vom Arzt am S-Bahnhof Feuerbachstraße aus dem Bus gestiegen und habe meine eigenen Bilder gemacht. Es ist alles schon fotografiert worden, nur nicht von jedem. Der Kreisel ist jetzt entkernt und es sollen  dort moderne Eigentumswohnungen  eingebaut werden.  Kaufpreis ca. 1 Million €. Ja, für eine Wohnung! Damit erscheint mir die nächste Kreisel-Pleite vorbereitet zu sein. Ich habe dafür schon um ein Kaltgetränk gewettet. Ich hoffe immer, dass man mir das Penthouse schenkt. Mann, könnte man dort Amateurfunk betreiben, und eine schöne Aussicht hat man von dort oben auch.

Der Steglitzer Kreisel mit der Westtangente

 

Und noch eine Steglitzer Bauruine, die mindestens schon 15 Jahre leer steht. Dort hätte man vornehm jede Menge Flüchtlinge unterbringen können, anstatt Turnhallen dafür zu sperren.

Der Steglitzer Bierpinsel


Nicht alles im Berliner Süden ist schlecht. Unser geliebter Wassertum am Priesterweger Südgelände wird saniert. Zeit wird es allerdings auch. Sonst hätte man ihn bald in Eimern aus dem Park tragen können.

Bärbel vor dem Wasserturm am Priesterweg, ca. 1999
Der verhüllte Wasserturm mit Prellerweg

 

   

Neue Zeiten in Steglitz. Wo Jahrzehnte, eigentlich seit meiner Kinheit, Speiseeis von der Firma Hennig hergestellt und verkauft wurde, gibt es jetzt ein trendiges Haus des Dampfes ....

Haus des Dampfes, Steglitzer Damm


Trotz meines Klumpfußes sind wir nach Brück, südlich von Berlin, zu den Titanen der Rennbahn gefahren. Kaltblutrennen vom Feinsten. Man glaubt gar nicht, auf was für Geschwindigkeiten die gemütlichen Dicken so kommen. Wir waren pünktlich vor Ort und konnten uns noch die freundlichen und ungenervten Pferde aus der Nähe anschauen, bevor der Trubel richtig losging. Die Veranstaltung war ein fotografischer Leckerbissen. Wie schon 2015 geschrieben: Wer sich für Pferde interessiert, sollte mal am letzten Wochenende im Juni eine Reise nach Brück einplanen. Es lohnt sich. Leider war es diesmal, mit 37º unvorstellbar heiß, so dass wir nicht bis zum Abend durchgehalten haben.

Titanen der Rennbahn 2015 =>

Die Postkutsche im Rahmenprogramm

 

Achtzehnspännige Haflingerparade

 

Da bebt die Erde, es laufen 3 1/2 Tonnen

 

Hindernisrennen der Vierspänner der schweren Klasse (schwere Pferde)


Auf Bärbels Hof, dieses Bild muss einfach rein:

Ein Bild von Bärbel von ihrem Balkon



Wird fortgesetzt

 

Seiten-Anfang